Fahnenschwingen

Fahnenschwinger dürfen an Jodlerfesten ihre Darbietung nur mit der Schweizer- oder einer Kantonsfahne vorführen. Das quadrati- sche Fahnentuch weist eine Seitenlänge von 120 cm auf. Der Kreis, in dem die Darbietung statt ndet, beträgt im Durchmesser 150 cm. Alle Schwünge und Vortragsteile sind links und rechts auszuführen. Der Vortrag dauert drei Minuten. Es gibt 93 Fahnenschwünge. Sie sind unterteilt in Unterschwung, Leib und Körperschwünge, Tellerschwünge, Mit- telhochschwünge, Hochschwünge, Bein und Körperschwünge und Zuwürfe für Duette. Markante Schwünge tragen die Namen von Zentralschweizer Bergen, wie «Rigihoch» oder «Pilatusstich».